Aktuelles/Stipendien

Preise und Stipendien siehe auch unter: Literaturport.de

Annalise-Wagner-Preis 201916.01.2019

Die Annalise-Wagner-Stiftung bittet um Bewerbungen oder Vorschläge für den 28. Annalise-Wagner-Preis.
Der Annalise-Wagner-Preis wird vergeben

· für einen wissenschaftlichen, populärwissenschaftlichen oder belletristischen Text aller Gattungen und Genres,

· der inhaltlich Bezug nimmt auf das Gebiet der historischen Region Mecklenburg-Strelitz bzw. Stargarder Land oder

· der von Autorinnen oder Autoren verfasst wurde, welche in dieser Region leben.

Einendeschluss: 15. März 2019

Hier zur Ausschreibung

Paul-Celan-Preis 201916.01.2019

Die Vergabemodalitäten für den seit 1988 verliehenen Paul-Celan-Preis, mit dem der Deutsche Literaturfonds in Darmstadt jährlich eine herausragende Übersetzung ins Deutsche mit 20.000 Euro ausgezeichnet, wurden verändert. Fortan können neben der Jury auch Verlage Kandidaten für die Auszeichnung vorschlagen.
Dafür erforderlich ist die Einreichung des übersetzten Werks in fünf Exemplaren, ein etwa zwanzig Seiten umfassender Auszug aus dem Original sowie eine Biobibliographie der Übersetzerin oder des Übersetzers.

Einsendeschluss: 28. Februar 2019

Hier zur Ausschreibung

Kulturlabor Stromboli Hall16.01.2019

Mit seinen märchengleichen Reportagen hat Lügenprinz Claas R. den »Spiegel« in eine journalistische Krise der Sonderklasse hineintheatert - weil er Fakten hemmungslos mit Fiktion vermischte, Erfundenes wortreich als Herausgefundenes tarnte und drauf pfiff, was war und was wahr war. Und warum das Ganze? Um der guten Geschichte willen.
Um die geht's uns auch: Und weil das Kulturlabor Stromboli nicht der »Spiegel« ist, hätten wir auch kein Problem damit, einen Lügenprinzen bzw. eine Lügenprinzessin mit literarischem Gespür zum ersten Stadtschreiber bzw. zur ersten Stadtschreiberin Halls zu machen.

Einsedeschluss: 17. Februar 2019

Hier zur Ausschreibung

»Eberhard« – Barnimer Preis08.01.2019

Ausschreibung an alle erwachsenen deutschsprachigen Autoreninnen/Autoren der Kinder- und Jugendliteratur
Der Landkreis Barnim schreibt zum 20. Mal mit einer Dotierung von 2.500 Euro aus: »Eberhard« – Barnimer Preis für Texte der Kinder- und Jugendliteratur mit Umweltthematik.
Das Motto 2019 lautet: einfach leben

Einsendeschluss: 27. Juni 2019

Hier zur Ausschreibung bei VS - ver.di

2. Tambach-Dietharzer Wunderwasser-Krimipreis 201907.01.2019

Der Luftkurort Tambach-Dietharz schreibt für das Jahr 2019 ein zweites Mal den Wunderwasser-Krimipreis aus. Erwartet werden Kurzkrimis, die das »Tambacher Liebespaar«, einen sensationellen Ursaurierfund am Bromacker bei Tambach-Dietharz im weitesten Sinn aufgreifen - ob mit makabrer Mystik, veritablem Verbrechen oder satirisch gefärbten Schandtaten. Eine Rolle spielen kann Pittsburgh in den USA oder die Verbindung von Tambach und Dietharz 1919 zu einer neuen Gemeinschaft: Tambach-Dietharz.

Einsendeschluss: 1. März 2019

Hier zur Ausschreibung

Katholischer Literaturpreis des Bistums Limburg07.01.2019

Die Katholische Akademie Rabanus Maurus und das Diözesanbildungswerk des Bistums loben im zweijährigen Turnus einen Preis für Literatur in Höhe von 3.000 Euro sowie einen Förderpreis mit einer Dotierung von 1.000 Euro aus.
Was ist der Mensch?

Einsendeschluss: 31. März 2019

Hier zur Ausschreibung bei Literaturport.de

Tapetenwechsel18.12.2018

Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch
– Ausschreibung 2019 –
Das Förderprogramm »Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch« ist eine Form der Schriftstellerförderung, die es Autorinnen und Autoren aus Deutschland ermöglicht, sich während eines Aufenthalts in Tschechien ganz ihren künstlerischen Tätigkeiten zu widmen. Realisiert wird das Programm vom virtuellen Literaturhaus Bremen, globale e.V., den Künstlerhäusern Worpswede, dem Tschechischen Literaturzentrum (Sektion der Mährischen Landesbibliothek), dem Goethe-Institut in Prag und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.

Bewerbung bis 31. Januar 2019

Hier zur Ausschreibung

Menantes-Preis für erotische Dichtung17.12.2018

Nun bereits zum siebten Mal wird 2019 dieser Preis vom Menantes-Förderkreis der Evangelischen Kirchgemeinde Wandersleben im Geburtsort des Dichters vergeben.
Das Werk von Christian Friedrich Hunold (1680-1721), der sich als galanter Autor im Jahr 1700 in Hamburg das Pseudonym MENANTES zulegte, inspirierte 2006 Literaturbegeisterte zur Ausschreibung eines ihm gewidmeten Literaturpreises, der sich internationaler Wahrnehmung erfreut Mit dem Mitteldeutschen Verlag Halle und der Erfurter Herbstlese haben wir gute Partner für die Vergabe und Präsentation im Jahr 2019 gefunden.

Einsendeschluss: 31. März 2019

Hier zur Ausschreibung

Cum-Ex17.12.2018

Eine Photographie der Kruppwerke oder der AEG ergibt beinahe nichts über diese Institute. Die eigentliche Realität ist in die Funktionale gerutscht. Die Verdinglichung der menschlichen Beziehungen, also etwa die Fabrik, gibt die letzteren nicht mehr heraus. Es ist also eben tatsächlich Kunst nötig. (Bertolt Brecht)

Einsendeschluss: 25. März 2019

Hier zur Ausschreibung

Stadtschreiber Bonn12.12.2018

Stipendium und Ferdinande Boxberger Preis 2019
Bad Godesberg liegt idyllisch an der südlichen Spitze der Kölner Bucht im Rheintaltrichter. Bereits im 18. Jahrhundert entstand das Kurviertel mit dem Schlösschen »La Redoute«. Mitte des 19. Jahrhundert erbauten wohlhabende Industriebarone das reizvolle Villenviertel, welches als Sommer- und Ruhesitz genutzt wurde. Ab 1949 gewann Bad Godesberg als »Diplomatenstadt« an Bedeutung bis zum Fortgang der Bundesregierung nach Berlin in den 90er Jahren.

Bewerbung bis: 15. März 2019

Hier zur Ausschreibung

zu mediafon22. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

zu mediafon22. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

nach oben